ProDictate um Spracherkennung im Hintergrund erweitert 15 05 2017

Das Diktiersystem ProDictate wurde um ein zusätzliches Modul erweitert, mit dem eingehende Diktate über die Spracherkennung automatisch im Hintergrund umgesetzt und dem Anwender anschließend zur Verfügung gestellt werden. Die Bearbeitung der Diktate wird über einen zentralen Pool konfiguriert, über den gesteuert werden kann, welche Diktate automatisch umgesetzt werden. Zur Filterung einzelner Diktate oder Diktatgruppen können Standort, Benutzer oder die Metadaten des Diktats verwendet werden. Auch weitere Feineinstellungen können auf diesem Weg vorgenommen werden.

Die automatisch erkannten Diktate werden dann – je nach Konfiguration – dem Diktierenden per E-Mail oder der Schreibkraft am Korrekturarbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Durch diese Integration der Spracherkennung im Hintergrund wird die Benutzerfreundlichkeit der Diktierlösung noch weiter erhöht. Zudem können die Arbeitsabläufe effizienter gestaltet und Prozesse beschleunigt werden. Auch die Bereitstellung der fertigen Dokumente erfolgt schneller.

Wenn zur gleichen Zeit die mobile Diktierlösung ProDictate Mobile zum Einsatz kommt, werden die damit erstellten Diktate direkt an den zentralen Server von ProDictate übertragen und mit der Spracherkennung im Hintergrund umgesetzt. Die auf diesem Weg automatisch erkannten Diktate können im Anschluss zur weiteren Bearbeitung per E-Mail an den Anwender zurückgeschickt oder zur Korrektur an eine Schreibkraft weitergeleitet werden.